Das Erzieher-Team ... 

Isabel

Hallo, mein Name ist Isabel Rievers. Seit Dezember 2018 arbeite ich in der KiTa Rappelkiste als Leitung. Wichtig ist mir, dass unsere Einrichtung als Schutz‐ und Rückzugsraum dient, der mit verlässlichen Strukturen und vertrauter Atmosphäre die bereits bekannte Welt der Kinder zu festigen vermag, aber zugleich auch als Ausgangspunkt fungiert, um Neues zu entdecken und es sich persönlichkeitsprägend anzueignen. In diesem Sinne ist der bewusste und respektvolle Umgang sowohl im sozialen Alltag als auch im Verhältnis zur Natur und ihren Ressourcen der vielleicht grundlegendste Aspekt meiner professionellen Selbstbindung.
Die Rappelkiste bietet als relativ kleine Elterninitiative ideale Voraussetzungen, um ein von gegenseitiger Wertschätzung, Offenheit und Authentizität geprägtes Miteinander zwischen Kindern, Eltern und pädagogischen Fachkräften zu realisieren. Ihre soziale und ihre ökologische Ausrichtung zu stärken und weiter auszubauen ist mir ein besonderes Anliegen.

Fabian

Cooming soon ...

Lisa

Ich heiße Lisa Zeppenfeld und bin im September 1994 geboren. 2017 habe ich meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin abgeschlossen und bin ein Jahr später ein Teil des Teams der Rappelkiste geworden. In meiner Arbeit als Erzieherin ist es mir ein besonderes Anliegen, den Kindern dabei zu helfen, ein positives Bild von sich selbst zu entwickeln und sich als selbstwirksam zu erfahren. In diesem Zusammenhang ist es mir wichtig, die Kinder darin zu unterstützen, sich in Ihrer Selbstständigkeit zu entwickeln. Ebenso sollen sie sich als individuellen Teil der Gruppe, mit vielen verschiedenen Stärken, kennen lernen. Ich empfinde die Beziehung zum Kind als einen wichtigen Grundpfeiler, um dies zu schaffen. Hierbei hat für mich ein liebevoller und unterstützender Umgang, durch den die Kinder sich mit all ihren Stärken und Schwächen angenommen und respektiert fühlen, eine große Bedeutung. Insbesondere verstehe ich es als Ziel meiner Arbeit, den Kindern einen Ort zu bieten, an dem sie sich wohl fühlen, Spaß haben, sich jeweils nach ihren individuellen Bedürfnissen entwickeln und eigene Erfahrungen sammeln.

Michelle

Cooming soon ...

Corinna

Mein Name ist Corinna Hermkes, ich bin 1991 geboren, staatlich anerkannte Erzieherin und seit August 2019 im Team der Rappelkiste.
Meine Ausbildung habe ich 2012 abgeschlossen. Bisher war ich in einer Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung und in diversen Kindertagesstätten, überwiegend im U3 Bereich tätig, zwischenzeitlich bin ich auch in Australien und Neuseeland als Au pair tätig gewesen. Nun bin ich sehr gespannt auf die neue Herausforderung!
Eine Familiengruppe wie in der Rappelkiste bietet für mich unglaubliches Potential, da hier Kinder aus verschiedenen Hintergründen zusammenkommen und sich in familiärer Atmosphäre gemeinsam entwickeln und voneinander lernen können. Ein entscheidender Schlüssel für die Arbeit mit den Kindern und ihren Familien ist für mich die Beziehungsarbeit, die sich auf gegenseitiges Vertrauen stützt. Mir ist es dabei wichtig, den Kindern eine sichere, respektvolle und vertrauensvolle Atmosphäre zu bieten, in der sie wachsen und sich entfalten können, ganz nach ihren Bedürfnissen. Das funktioniert, indem wir Erzieher den Kindern Präsenz zeigen und sie unterstützen, sie aber zugleich bekräftigen und ermutigen, sich zuerst selbst zu versuchen.

Ulli

... ist seit jeher unsere Zauberin in der Küche und kocht jeden Tag leckeres und gesundes Bio-Essen in der Rappelkiste. Die Kinder lieben es und sie!


So manches Elternteil schielt ein wenig neidisch auf den wöchentlichen Menü-Plan am Whiteboard. Denn wer kocht schon zuhause so tolle Sachen wie Quinoa-Auflauf mit Blumenkohl, Vollwert-Pizza mit Paprika, Käse aus dem Windrather Tal und selbstgemachter Tomatensugo? Vor dem warmen Essen gibt es immer leckere, frische Rohkost und/oder Salat – natürlich mit Ullis beliebter Soße.

Barbara

Mein Name ist Barbara Carl. Nach vielen Jahren als Tagesmutter für Klein- und Kleinstkinder absolvierte ich die Ausbildung zur Kinderpflegerin und arbeite bereits seit 1996 in der Rappelkiste. Wichtige Ziele sind für mich das Aufbauen von Vertrauen und einer Beziehung zu den Kindern, sie in ihrem So-Sein zu unterstützen, ihre Entwicklung zu fördern und ihr Bewusstsein zu stärken. Ich will für sie da sein, wenn sie mich brauchen. Außerdem möchte ich die Kinder sensibel für die Erhaltung und den Schutz der Natur, unserer Umwelt und deren Ressourcen machen. Kinder auf dem Weg zu kritisch denkenden und mitfühlend handelnden Menschen zu begleiten, ist mir ein großes Anliegen. Es ist mir wichtig, dass sie ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln und sich als Teil eines Ganzen betrachten können. Auch die Förderung von Sprachentwicklung und geistiger wie körperlicher Beweglichkeit ist mir sehr wichtig. Mein bevorzugter Schwerpunkt liegt im Zusammensein mit den Allerkleinsten und in deren Förderung.

Chayenne

Chayenne befindet sich aktuell in Elternzeit.